10 Tricks und Tipps gegen Pickel

10 Tricks und Tipps gegen Pickel

10 Tricks und Tipps gegen Pickel

Ein klares Hautbild sieht schön aus und wird mit Gesundheit verbunden. Wie können Sie Pickel am Besten vorbeugen und diese behandeln? Heute stellen wir Ihnen die besten Tricks und Tipps gegen Pickel vor.

1.) Nutzen Sie speziell auf Ihre Haut angepasste Pflegeprodukte, am besten Naturkosmetik. Sie sollten Ihre Haut regelmäßig mit antibakteriellem Gesichtswasser oder -pads reinigen und eine milde Pflege auftragen.

2.) Frische Luft und Sonne helfen der Haut, sich zu regulieren. Achten Sie darauf, einen geeigneten Sonnenschutz aufzutragen, um sich keinen Sonnenbrand zu holen – denn das wäre kontraproduktiv.

3.) Frauen können sich von Ihrem Frauenarzt bezüglich einer Antibabypille erkundigen, die sich gleichzeitig positiv auf das Hautbild auswirkt. Denken Sie sowieso über eine Verhütung mit der Pille nach, können Sie damit zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen.

4.) Um eine reine und gleichmäßige Haut zu erhalten, verzichten Sie bitte komplett auf Zigaretten. Nikotin stört nicht nur die Durchblutung der Haut, sondern sie wird außerdem grau und faltig. Diverse Studien zeigen, dass Raucher doppelt so oft an Akne leiden wie Nichtraucher.

5.) Unsere Ernährung hat einen großen Einfluss auf unser Hautbild und unsere Gemütslage. So sollten Sie beispielsweise zu viele Kohlenhydrate, sowie zu viel Salz und Gewürze wie Glutamat meiden. Generell ist es ratsam, auf Fertigprodukte zu verzichten und mehr frisches Obst und Gemüse zu sich zu nehmen. Probieren Sie außerdem eine Kur mit frischen Säften oder grünen Smoothies aus, wenn Sie wenig Zeit zum Kochen haben.

6.) Zu einer richtigen Ernährung gehören auch die richtigen Getränke. Alkohol entzieht Ihrem Körper und Ihrer Haut Wasser und sorgt damit für ein schlechtes Hautbild. Vermeiden Sie deshalb zu viel Alkohol und gleichen Sie den Flüssigkeitsverlust mit einer gleichzeitigen Aufnahme von genügend Wasser aus. Insgesamt lassen sich die Elastizität und die Durchblutung der Haut durch Trinken von stillem Wasser oder ungesüßten Tees steigern. Achten Sie deshalb drauf, viel zu trinken, und zwar die richtigen Getränke.

7.) Akne nicht selbst bearbeiten. Wer selbst Hand an die Akne anlegt und die Pickel ausdrückt riskiert dass diese sich entzünden und noch schlimmer werden. Durch die Drück-Attacke gelangen der Talg und die Bakterien tief in die Haut und es bleiben oft Narben zurück. Tragen Sie auf entzündete Stellen lieber ein Desinfektionsspray auf, dieses hilft, die Bakterien in Zaum zu halten. Waschen Sie sich außerdem regelmäßig die Hände und vermeiden Sie sich im Gesicht zu berühren. Denn so gelangen Schmutz und Bakterien ins Gesicht.

8.) Reduzieren Sie Ihren Stress. Oftmals entsteht schlechte Haut durch zu viel Stress. Dieser sorgt nämlich dafür, dass sich die Talgproduktion erhöht. Treiben Sie regelmäßig Sport und probieren Sie Yoga und Meditation aus. Das erhöht die Abwehrkräfte und die Durchblutung. Verlegen Sie den Sport im Sommer am besten nach draußen, dann haben Sie frische Luft und Sonne inklusive.

9.) Wenn gar nichts anderes mehr hilft, empfiehlt es sich professionellen Rat zu suchen. Lassen Sie sich von einem geeigneten Hausarzt oder einem Kosmetikstudio beraten und die für Sie passenden Produkte zusammenstellen.